World Chocolate Masters

Futropolis | Auf der Suche nach den Schokoladenaromen von morgen

World Chocolate Masters

cacao barry world chocolate masters

Weltweites

Ansehen

Es liegt in unseren Genen, die Nachwuchstalente von morgen zu entdecken. Daher organisieren wir alle drei Jahre die „World Chocolate Masters“, der sich als einziger Wettbewerb der Welt dem meisterhaften und kreativen Umgang mit Schokolade widmet. Der Wettbewerb ist eine inspirierende Herausforderung, was zu Anerkennung und damit zur Geschäftsbelebung für alle Teilnehmer führt. Entdecken Sie Teilnehmer, Termine und Gewinner..

Erleben Sie das Weltfinale 2018 neu

Machen Sie sich bereit für die Schokoladen-Achterbahn! Holen Sie sich die ganze Spannung, die Emotionen und die Kreativität zurück, die die herausragendsten Schokoladen-Chefs der Welt im WORLD FINAL der World Chocolate Masters mitbrachten. Lassen Sie sich von köstlichen Backwaren, Bonbons, Snacks und atemberaubenden Vorzeigeobjekten inspirieren – alles aus Cacao Barry-Schokolade.

Website von World Chocolate Masters besuchen

Elias Läderach gewinnt die World Chocolate Masters 2018

Der Schweizer Chocolate Master Elias Läderach gewann den prestigeträchtigen Titel „World Chocolate Master 2018“. Die Jury lobte ihn für seine blitzschnelle Technik, die perfektionistische Einstellung und einwandfreie Ausführung.

„Sie sind der Usain Bolt der Schokolade: unglaublich konzentriert, ultratechnisch, mit extremer Präzision und Hingabe. Ihre Liebe zum Detail ist sprichwörtlich. Insgesamt großartig, sauber, elegant und perfekt ausgeführt.“

- Zitat der Jury -

Unglaubliches Vorzeigeobjekt

Elias freute sich sehr über die Prämierung seiner Schokoladenobjekte. „Ich habe besonders auf den Zuckergehalt der Pâtisserie geachtet. Sie hatte nur 4 % zugesetzten Zucker, 60 % weniger Zucker als durchschnittliches Gebäck heutzutage. Ich habe frisches Obst verwendet und versucht, ihm eine hochelegante Form zu geben”, sagt Elias.

Sein finales Glanzstück ist für ihn wie ein Kunstwerk: „Für mich ähnelt es einem 3D-Gemälde. Ein dynamisches Spiel zwischen Bewegung und Stille. Im Inneren sieht man eine Frau, die die Stille symbolisiert. Die umhertreibenden Blätter symbolisieren die Bewegung. Es ist wirklich ein Objekt, das meine ganze Leidenschaft und Liebe für die Schokoladenkunst widerspiegelt.“

Die prämierten Schokoladenobjekte werden im weltbekannten Luxus-Kaufhaus Harrods ausgestellt.

Zweitplatzierung

Die Silber- und Bronzemedaille ging an Yoann Laval aus Frankreich und Florent Cheveau aus den USA

Rezepte der Teilnehmer entdecken

Futropolis

„Futropolis“, das Thema dieser Ausgabe, forderte alle Finalisten dazu auf, über die Zukunft der Schokoladen-Gastronomie nachzudenken. Genauer gesagt, wie die Städte der Zukunft die Art und Weise beeinflussen werden, wie wir leben und essen, und wie Schokolade unseren Alltag bereichern wird. Die Jury freute sich ganz besonders darauf, neue Geschmackskombinationen von Schokolade, zukunftsweisende Pâtisserie-Konzepte und eine Designsprache auszuloten, die die zukünftige Gestaltung des kommerziellen Konditoren- und Schokoladenhandwerks prägen wird. Veränderte Verbraucherpräferenzen, Trends und neue Technologien standen im Mittelpunkt der kreativen Herausforderungen, die von den Finalisten präsentiert wurden.